Sie sind nicht angemeldet.

=DRN= D3rKn4ll3r

unregistriert

1

Sonntag, 31. August 2014, 23:00

DICE verschärft Anti-Cheat-System und geht Stats-Boostern an den Kragen

DICE arbeitet momentan an einer Verschärfung der Anti-Cheat-Regeln und fügt im Battlelog eine eigene Funktion ein, um Cheater zu melden. Gemeldete Spieler werden manuell überprüft und ggf. bestraft. Außerdem geht man Stats Paddern an den Kragen und wird Server mit entsprechenden "No-Kill"-Regeln in Zukunft nicht mehr als Ranked-Server zulassen.

DICE verschärft die Gangart im Kampf gegen Cheater. Wer in Zukunft Spieler in Battlefield 4 beim Cheaten beobachtet, kann dies nun im Battlelog direkt melden. Dafür wird eine Option im Melde-Menü hinzugefügt. Der Button, ein Ausrufezeichen in einem Dreieck, ist oben rechts im Profil jedes Spielers angebracht. Wählt man die Option "Möglichen Cheat melden", kann man Art und Beschreibung angeben und einen Link zum Battlereport hinzufügen. Allen Meldungen soll manuell nachgegangen werden. Wer des Cheatens überführt wird, muss mit Strafen rechnen - welche das sind, ist nicht bekannt. Für gewöhnlich werden Cheatern jedoch Stats zurückgestellt, ergaunerte Punkte abgezogen oder im Extremfall der Account vom Online-Spiel gebannt.


Außerdem hat DICE das Stats Padding im Visier. Mit Stats Padding bezeichnet man Spieler oder Server, auf denen nicht fair nach den Regeln von Battlefield 4 gespielt wird. Stattdessen werden Aktionen ausgeführt, die nur massig Punkte einbringen. Für gewöhnlich gibt es solche Stats-Padding-Server mit No-Kill-Regeln. Die Spieler rennen dabei von einer Flagge zur nächsten und nehmen sie einvernehmlich ein. Auch beliebt sind Support-Aktionen, etwa das Aufmunitionieren von Freunden, die gleichzeitig nur wild in die Luft schießen. Um dem Problem Herr zu werden, sitzt ein dediziertes Anti-Cheat-Team bei DICE, das solche Server nach und nach "unranken" wird. Das heißt, dass der Fortschritt, den man auf einem Server erzielt, nicht mehr für das Battlelog-Profil gezählt wird.


Die verschärften Regeln gelten anscheinend für alle Plattformen. Gerade am PC haben Spieler noch oft mit Wallhacks und Glitches zu kämpfen. Auf der Konsole hingegen ist Stats Padding beliebt und wird immer wieder als solches im Servernamen und der Beschreibung beworben. Im Battlelog lassen sich Profile von PC, Playstation 3 und Xbox 360 als Cheater melden.

  • »=DRN= Fireball179« ist männlich

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 310

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 102 612

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. September 2014, 12:18

Es geht weiter vorran,

Prima DICE weiter so. :thumbup:

Damit das Spielen noch Spass macht und Fair Bleibt. :)